Danke für 37%!

Es hat nicht gereicht. Herzlichen Glückwunsch, Steffen Gärtner zur Wahl als Gellersens Samtgemeindebürgermeister.

Ich bin aber natürlich froh, dass mein Team und ich  immerhin 37% der Wählerinnen und Wähler für unsere Themen begeistern konnten, und wir werden die nun sicherlich nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, sondern in den kommenden Monaten unsere Ideen dem Samtgemeinderat vorlegen und versuchen, Mehrheiten dafür zu finden.

Ich danke ganz herzlich meinen Wählerinnen und Wählern und natürlich ganz besonders meinem fulminanten Wahlteam! Und: Lieben Dank an die KollegInnen von der SPD für die Ausleihe ihrer Plakatstelltafeln.

Nur dieser Flyer ist von mir!

Dieser Tage wurde ein Flugblatt verteilt (“Lasst den Steffen Gärtner im Dorf…”), das nicht von mir stammt und nicht von mir oder den Grünen initiiert wurde.

Von mir erreicht Sie stattdessen ein Flyer Aufmachen! Für mehr Bürgerbeteiligung (siehe Bild). Und wenn er Sie nicht erreicht hat, können Sie ihn hier herunterladen.

Aufmachen (Flyer)

Challenge accepted

Das Ergebnis der Samtgemeindebürgermeisterwahl sieht die CDU klar vorn.  Glückwunsch an Steffen. Dennoch kommt es am 16. Juni zu einer Stichwahl zwischen mir und ihm. Drei Wochen bleiben meinem Team und mir, nun klar zu machen, warum ein Samtgemeindebürgermeister Oliver Glodzei besser ist für Gellersen. Das sollte zu machen sein!

Herzlichen Dank an  meine Wählerinnen und Wähler und die zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützer in den vergangenen Wochen! Und ein besonders großes Dankeschön an mein fulminantes Wahlteam!

Glasfaser in Reppenstedt kommt

Die Firma NGN verschickt heute Mails, in denen sie erklärt, dass sie den Glasfaserausbau in Reppenstedt nicht durchführen wird und uns Reppenstedter aus unseren Vorverträgen entlässt. Das ist zwar soweit richtig, aber doch etwas verwirrend. Denn die Glasfaser in Reppenstedt kommt. Nur nicht durch NGN.

Die Samtgemeinden Bardowick und Gellersen haben im April ein eigenes Unternehmen gegründet, das den Glasfaserausbau in Reppenstedt und Vögelsen vornehmen wird. Es wird bis zu zwei Jahre dauern, bis alle Haushalte und Gewerbe angeschlossen sind, aber es wird passieren.

Nach der Erklärung durch NGN werden wir allerdings nicht in die geschlossenen Verträge eintreten können, sondern Sie erneut um einen Vertragsabschluss bitten müssen. Blöd, geht aber nicht anders. Lassen Sie sich also in der Zwischenzeit keine langfristigen Verträge aufschnacken. Das schnelle Netz kommt! Auch nach Reppenstedt!

Grillparty zum Siebzigsten mit Julia Verlinden (das Geburtstagskind hält Julia in ihrer Hand). Zwischen Haloumi und Würstchen politische und ganz persönliche Gespräche mit Besuch aus Gellersen und Lüneburg. Perfektes Wetter. Perfekte Location. Perfekter Gast. 🌻

Deine Erwartungen zum Siebzigsten

70 Jahre Grundgesetz! Das müssen wir feiern. Am Donnerstag, dem 23. Mai ab 19 Uhr im Waldhof Böhmsholz. Mit Julia Verlinden, Euch und Ihnen möchte ich gern über die Bedeutung unserer Verfassung für jeden von uns und für die Kommune sprechen: Ist ein Jugendparlament oder ein Seniorenbeirat überhaupt demokratisch? Wer ist eigentlich mein Lobbyist? Warum dürfen Bund und Kommune nicht kooperieren? Und viele Fragen mehr.

Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich auch an ErstwählerInnen!

Voller Einsatz am Wahlstand

Früh morgens Westergellersen, danach in Reppenstedt haben Kandidat und grünes Wahlteam alles gegeben. Am nächsten Wochenende kommt noch Kirchgellersen dazu. Ich will Politik und Verwaltung in Gellersen transparenter machen, Bürgerinnen und Bürger besser beteiligen. Das finden viele gut, wenn ich die Reaktionen auf unseren Wahlkampf richtig deute.

Wahlkampfpause

Aus wichtigem privatem Grund setzen die vier Samtgemeindebürgermeister-Kandidaten ihren Wahlkampf für dieses Wochenende aus.