Musste das sein?

Den für gestern geplanten Obstbaumschnitt am Böhmsholzer Weg musste der Umweltverein Gellersen leider absagen. Der Bauhof der Gemeinde war uns zuvor gekommen und hatte “ganze Arbeit” geleistet.

Die Obstbäume wie Straßenbäume geschnitten. Auf Nachfrage erfuhren wir, dass Mitarbeiter des Bauhofes einen “sach- und fachgerechten Rückschnitt” durchgeführt hätten. Angeblich war auch ein Gärtner dabei, der aber wohl keine Ausbildung im Obstbaumschnitt hat.

Jetzt haben die Bäume keine Krone mehr. Zwei Drittel der Äste, auch Leittriebe, wurden entfernt. Es ist kein Fruchtholz mehr vorhanden. In der Folge werden die Bäume nur noch wenige Blüten und damit auch wenig Früchte ansetzen. Da das Wurzelwerk wesentlich kräftiger ist als der Rest der Pflanze, werden die Bäume versuchen zu wachsen. Das werden sie in Form von Wassertrieben tun. Die großen Wunden sind eine Angriffsfläche für Pilze.

Die Bäume am Böhmsholzer Weg sind mehr als “Straßenbegleitgrün”: Ihre bislang reiche Ernte erfreute viele Gellerserinnen und Gellerser. Das Bewusstsein dafür ist mir in der Verwaltung gegenwärtig zu gering ausgeprägt. Das muss sich ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.